Gute Anleitung zur Templateerstellung gesucht


(Gerd Seyfarth) #1

Moin zusammen,

bin gerade am Einsteigen in NEOS.

Nach TYPO3 nun das nächste Projekt, was mich sehr interessiert.

Aber beim Templatedesign bin ich am verzweifeln.

Wo kann ich mich da als Anfänger schlau machen, ohne studieren zu müssen ??

Grüße
Net


(Sebastian Helzle) #2

Hi,

Was suchst du genau?

Im Prinzip funktioniert es so ähnlich wie bei TYPO3.

Du kannst für deine Seiten und Inhaltstypen Fluid oder AFX Templates hinterlegen (siehe demosite).

Eine Einführung findest du auch hier https://docs.neos.io/cms/building-your-first-website/frontend-design

Hoffe das hilft.

Grüße
Sebastian


(Gerd Seyfarth) #3

Danke für den Link, werde ich mir mal anschauen.
Wobei mir ja “Geschriebenes” lieber wäre aber Videos kann ich ja jeder Zeit anhalten.

Ich habe früher bei TYPO3 immer eine Vorlage erstellt und dann die Ersetzungsmarker eingefügt und den Rest dann angepasst.

Ich hatte mir bei NEOS eine Anleitung angeschaut, wo man auch irgendwie Ersetzungsabschnitte eingebaut hat (Header, Content, Footer), jedoch war da auch sehr viel TS drin, was ich nicht so ganz vollziehen konnte.

Vielleicht denke ich auch noch zu sehr TYPO3, ich weiß es nicht.

Gruß
Net


(Daniel Lienert) #4

Hi Gerd,
Du kannst dir auch mal meinen Workshop unter https://punkt.de/de/blog/neos-workshop/neos-workshop-teil-2-ein-eigenes-sitepackage-fuer-neos-bauen.html anschauen.
Da wird noch viel Fluid verwendet, sollte gerade für jemanden mit TYPO3 background gut verständlich sein.


(Gerd Seyfarth) #5

Hallo Daniel,

Danke für den Link. Deinen Workshop kenne ich bereits (bin schon fleißig am Lernen).
Ich muss gestehen, ich bin auch nicht so der TYPO3 Crack aber ich bekomme da wenigstens das hin, was ich möchte.

Was mir eben an TYPO3 gefallen hat, war, dass ich eben Out of the Box ein Grundlayout gebaut habe und eben mit Markern die Sachen ersetzt habe, die ich mit TYPO3 bearbeiten wollte.
Zudem gibt es massenhaft Literatur zu TYPO3, bei NEOS hab ich - ehrlich gesagt - nix Gedrucktes gefunden.

Was mich an NEOS halt reizt, ist - so wie ich es in der Demo gesehen habe - die geniale Redakteursfunktion, der Editor, generell der ganze Aufbau.

Wo ich eben nicht ganz durchsteige und ich noch viel lernen muss, ist die ganze Node Geschichte.

Aber ich meine, nach wenigen Tagen Basteln, komme ich der Sache immer näher ….

Leider bauen alle Einsteiger Geschichten im Web auf irgendwelche vorgefertigten Templates auf, ich möchte aber von 0 auf ein eigenes Template generieren.
So in der Art: “Hello World” (das klappt je bereits ohne Template), dann eben Anzeigebreite, Header, Content und Footer aber alles ganz einfach.

Ich muss gestehen, ich war früher exzessiver Tabellenbaster, daher wohl auch meine kleinen Problemchen.

Gruß
Gerd